Menu

COPY: CREATING A DIGITAL KNOWLEDGEBASE OF HIMALAYAN MATERIA MEDICA, ICTAM 9 Kiel 06.-12.08.2017

15 Aug 2017

Der Himalaya ist Schnittstelle und ein ökologisch bedeutsamer jedoch auch sensibler Raum für Heilpflanzen der drei großen Medizintraditionen des Ayurveda, der Tibetischen und der Chinesischen Medizin. Bislang existiert keine Datenbank, die länder- und Medizinsystem übergreifend diese Heilpflanzen dokumentiert hat. Dies wäre besonders jetzt für die Tibetische Medizin/ Sowa Rigpa wichtig, wo Klimawandel und ein Wachstum der pharmazeutischen Industrie in Indien und China den Bestand an wildwachsenden Heilpflanzen dezimiert, ohne dass Regulierungen zur nachhaltigen Nutzung der Heilpflanzen und insbesondere Zugang für die lokale Bevölkerung wirklich greifen. Sozialwissenschaftler, Medizinethnologen, Ethnobotaniker und Ethnopharmakologen sowie Ärzte der traditionellen Medizin(en) treffen sich zu diesem workshop, um gemeinsam zu diskutieren, wie eine solche interdisziplinäre und multilinguale digitale Wissensbank aussehen müsste.

https://www.ictam2017.uni-kiel.de/en/actions

Zurück zur Übersichtsseite